Wedel Nord

Wedel Nord

Städtebaulich Landschaftsplanerischer Ideenwettbewerb, Stadt Wedel

Auftraggeber

Stadt Wedel

Kooperation

Architekt: mwy Architekten, Hamburg

Verkehrsplaner: Schmeck Junker, Hamburg

Größe

53 ha

Jahr

2015

 

Bei dem Wettbewerbsgebiet handelt es sich um eine Fläche im Norden der Stadt Wedel. Ziel des Wettbewerbs war es, qualitätsvolle Entwürfe und nachhaltige Konzepte für die wohnbauliche Entwicklung und die verkehrliche Erschließung des Gebiets zu erhalten. Das Gestaltungskonzept sieht einen Stadtraum mit eigenständiger räumlicher Gestalt vor. Dem Eindruck der simplen „Anfügung“ weiterer Quartiere soll entgegen gewirkt werden. Die Anordnung und Zonierung der einzelnen Siedlungsbausteine sind von dem Charakter der angrenzenden Kultur- und Stadtlandschaft inspiriert und orientieren sich in ihrer Ausrichtung und Kleinteiligkeit an der vorhandenen Bebauung und landwirtschaftlichen Parzellierung. Die künftige Identitätsbildung und die Orientierbarkeit werden damit gefördert. Zentrale Grünflächen und ein Platz im Norden des Plangebietes dienen als Quartierszentren und Treffpunkt. Das neue Siedlungsgebiet zeichnet sich im Süden durch eine Durchlässigkeit zu den bestehenden Stadtteilen aus, während es im Norden zur neuen Umgehungsstraße, begleitet durch einen Grüngürtel, einen schützenden räumlichen Abschluss bildet.

X