Planten un Blomen

Planten un Blomen

Realisierungswettbewerb, Erweiterung Planten un Blomen sowie Umgestaltung Dag-Hammarskjöld-Platz, Hamburg

Auftraggeber

Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt

Amt für Landes- und Landschaftsplanung, Hamburg

Kooperation

Juliane Ketzer, Sebastian Feldhusen, Franziska Husung

Größe

4,5 ha

Jahr

2015

 

Im Zuge von unfangreichen Umbaumaßnahmen am CCH Gebäude erhielt Hamburg die Chance, den Parkteil Planten un Blomen durch die Umnutzung der Marseiller Straße zu vergrößern, sowie den Dag-Hammarskjöld-Platz als repräsentative Fläche zwischen CCH, Radisson Blu Hotel, Bahnhof Dammtor und der Parkanlage umzugestalten.

Der Entwurf sieht eine deutlich ablesbare Gliederung des Planungsgebiets in zwei unterschiedliche Freiraumtypen vor: Platz und Garten. Der Platz ist Vorplatz des Bahnhof Hamburg Dammtor (Dag-Hammarskjöld-Platz); der Garten die aufgegebene Tiefgaragenabfahrt Marseiller Straße. Das Gestaltungskonzept stärkt den Charakter der beiden Freiraumtypen und hebt die Besonderheit beider Orte unter Einbeziehung der angrenzenden Freiflächen hervor.

X