UVS Fußgängerbrücke S-Bahn Poppenbüttel

UVP Fußgängerbrücke S-Bahn Poppenbüttel

UVPG Vorprüfung zum Neubau der Fußgängerbrücke S-Bahn Poppenbüttel

und

Landschaftspflegerischer Begleitplan

Auftraggeber

Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer, Fachbereich Entwurf K2

Kooperation

Dipl.-Biol. Karsten Lutz, WTM Engineers GmbH

Jahr

2011

 

Das Bauvorhaben greift mit dem Bau der Brücke und der Rampen in den Gehölzbestand und das Ortsbild ein. Es wird eine allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls nach § 3c UVPG durchgeführt.

Betroffen sind zahlreiche Bäume im Randstreifen der S-Bahn. Es können einige neue Bäume und auch Sträucher zwischen S-Bahn und Parkplatz sowie am Stormarnplatz gepflanzt werden. Mit den vorgesehenen Bepflanzungsmaßnahmen kann der Eingriff in den Baumbestand und das Landschaftsbild nicht ausgeglichen werden. Es werden externe Ausgleichsmaßnahmen (Baumpflanzung) erforderlich, für die eine Ausgleichszahlung ermittelt wird.

X