Vorprüfung nach UVPG A 23 Lärmschutz

A 23 Lärmschutz Vorprüfung nach UVPG

Lärmsanierung A 23 in Eidelstedt, Prüfung der Umwelterheblichkeit

Auftraggeber

Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer

Kooperation

Dipl. Biol. Karsten Lutz

Größe

1,7 km

Jahr

2013

 

Die Prüfung der Umwelterheblichkeit stellt fest, ob eine Umweltverträglichkeitsprüfung für das Vorhaben durchgeführt werden muss. Diese erfolgt anhand des Prüfkatalogs zur Ermittlung der UVP-Pflicht von Bundesfernstraßenvorhaben.

 

Teil A:    UVP-Pflicht aufgrund der Art und des Umfanges des Vorhabens gemäß § 3b und § 3e UVPG

 

Teil B:     Allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls gemäß § 3c UVPG

X