GOP B-Plan 38 Scharbeutz

Bebauungsplan 38 Scharbeutz

Grünordnungsplan zum Bebauungsplan Pönitz

Auftraggeber

Gemeinde Scharbeutz

Kooperation

Stadtplaner: Planungsbüro Ostholstein

Größe

4,8 ha

Jahr

2010

 

Da der rechtskräftige Bebauungsplan für Teile des Geltungsbereichs nur Außengebiet  vorsieht, sind die Ausweisungen als Eingriff in Natur und Landschaft gemäß § 14 BNatSchG anzusehen. Es wird eine Bewertung des Eingriffes und der notwendigen Ausgleichsmaßnahmen durchgeführt.

Vorgesehen sind Dachbegrünung, Wegeverbindungen, Renaturierung des Teiches, Regenwasserrückhaltung, Schutz des Baumbestandes.

Im Umweltbericht nach dem geltenden § 2a BauGB werden die bestehenden Umweltverhältnisse und die Auswirkungen der Festsetzungen für das Gebiet auf die Umwelt beschrieben. Die Darstellungen des Umweltberichts beschränken sich auf die erheblichen Auswirkungen.

X